Welche Faktoren sind ausschlaggebend beim Abschluss von Versicherungen?

Posted by media on 24.12.2019 14:31:52

Verhaltensoekonomik_in_der_Versicherungsindustrie_Blog_Signaturit

Insurtech-Unternehmen sind dafür bekannt, die Vorreiter der Versicherungsbranche zu sein. Ihre aktuellste Errungenschaft ist es, die Lücke zwischen psychologischer und Erungenschaft Analyse zu schließen, um die Versicherten besser zu verstehen.

Im folgenden Beitrag analysieren wir die Theorie der "Verhaltensökonomie" und wie die innovativsten Versicherer sie angewendet haben, um die wirtschaftlichen Bewegungen ihrer Nutzer zu verstehen. 

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch verfügbar.

 

Insurtech - fernab traditioneller Wirtschaftstheorien

Die Sammlung von Informationen über das Verbraucherverhalten hat es allen Sektoren ermöglicht, sich sowohl bei der Akquise als auch der Bindung von Nutzern Details zu Nutze zu machen, die von entscheidender Bedeutung sind.

Weit davon entfernt sind die traditionellen Wirtschaftstheorien, die davon ausgehen, dass der Konsument ein rationaler, zukunftsorientierter Verbraucher ist, der Entscheidungen trifft, um seinen Nutzen zu maximieren. Jüngste akademische Studien haben neue Verhaltensmuster vorgestellt, die mehr auf der Psychologie basieren.

Es wird nun argumentiert, dass Verbraucher oft Schwierigkeiten haben, rationale Entscheidungen zu treffen, vor allem dann, wenn es Elemente der Unsicherheit, Bewertungen zwischen gegenwärtigen und zukünftigen Leistungen oder eine gewisse Komplexität gibt. 

Eine dieser rasch expandierenden Wirtschaftszweige ist insbesondere die Verhaltensökonomik, auch Verhaltensökonomie oder zu Englisch “Behavioral Economics” genannt, die wichtige Erkenntnisse darüber geliefert hat, wie wir als Individuum Entscheidungen treffen.

 insurtech_teorías_económicas_tradicionales.jpeg

 

Wie treffen Konsumenten ihre Entscheidungen?

Der amerikanische Ökonom Richard Thaler hat eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung der Verhaltensökonomie gespielt und wurde im Oktober letzten Jahres mit dem Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften ausgezeichnet.

Nach den Worten der Königlichen Schwedischen Akademie der Wissenschaften hat er mit seiner Arbeit "eine Brücke zwischen ökonomischen und psychologischen Analysen der individuellen Entscheidungsfindung geschlagen".  

Sein herausragendster Beitrag ist daher, den "menschlichen" Faktor hinter wirtschaftlichen Bewegungen zu zeigen und wie das Rationale nicht immer die Oberhand gewinnt, wenn es darum geht, Entscheidungen zu treffen. Menschliche Einstellungen wie begrenzte Rationalität, soziale Präferenzen und mangelnde Selbstkontrolle beeinflussen die individuelle wirtschaftliche Entscheidungsfindung und damit den Markt.

Zusammengefasst basieren Richard Talers Beiträge auf der Feststellung, dass alle Individuen kognitive Einschränkungen haben, die sie unfähig machen, große Informationsmengen rational zu verarbeiten.

Gleichzeitig treffen sie Entscheidungen auf emotionaler Ebene und unterliegen Verzerrungen im Umgang mit Wahrscheinlichkeiten. Er stellt auch fest, dass Wirtschaftssubjekte oft bereit sind, ihre eigenen Interessen zu opfern, um gesellschaftliche Präferenzen zu befriedigen.

Richard_Thaler_premio_nobel.jpg Der amerikanische Ökonom Richard Thaler

 

Die Verhaltensökonomie, eine neue Tendenz im Versicherungssektor

Trotz der Tatsache, dass einige Leute die Verhaltensökonomie als banal abgetan haben und ihre Schlussfolgerungen von geringer Relevanz bezeichnen, hat der Versicherungssektor begonnen, diese Theorie zu nutzen, um das Verhalten der Versicherungsnehmer besser zu verstehen. 

Innovative Unternehmen der Branche haben im Laufe der Zeit Verhaltenstests durchgeführt, die ihnen verlässliche Schlussfolgerungen geliefert haben, um zu verstehen, warum jemand seine Police nicht erneuert oder wie man die Quote der Kundenbindung erhöhen kann.

Diese Studien haben insbesondere zu den folgenden Schlussfolgerungen geführt

  • Einzelpersonen machen systematische Fehler bei der Beurteilung von Wahrscheinlichkeiten.

    Wir geben Ereignissen mit geringer Wahrscheinlichkeit, wie z.B. dem Tod bei einem Flugzeugabsturz, zu viel Gewicht und unterscheiden nicht ausreichend zwischen einer 5-prozentigen und einer 20-prozentigen Wahrscheinlichkeit.
  • Zweitens muss jede Entscheidung gegen den entsprechenden Zeitrahmen abgewogen werden.

    Sowohl die Optionen der Gesundheitsfürsorge, wie z.B. die Gestaltung der Autoversicherung, als auch die Finanzportfolios erfordern oft heute anfallende Kosten, um zukünftigen Nutzen zu erzeugen.

    Die Verhaltensökonomie hat gezeigt, dass die Menschen angesichts ihrer eigenen Werte dazu neigen, zu wenig in solche Aktivitäten zu investieren, weil sie zu viel Gewicht auf die heutigen Kosten und zu wenig auf die zukünftigen Gewinne legen.
  • Eine weitere relevante Schlussfolgerung ist, dass der Einzelne unvernünftig handelt, wenn er mit komplexen Entscheidungen konfrontiert wird. 

    Manchmal enthält ein Produkt viele finanzielle Elemente und verschiedene Deckungsoptionen für verschiedene Situationen, die den Nutzer blockieren und zu negativen Entscheidungen führen, so dass es notwendig ist, sie anzuleiten.

 

economía_comportamiento_tendencia_sector_insurtech.jpeg

 

Den Kunden verstehen, die Grundlage der Insurtechs

Si por una cosa se caracterizan las empresas tecnológicas, como las insurtech, es por la capacidad de personalizar productos gracias a la obtención de información sobre el comportamiento del consumidor.

A continuanción mostramos dos ejemplos de insurtech de éxito en este campo:  

Discovery insurance

Die Verhaltenswissenschaft besagt, dass Menschen Anreize zur Veränderung brauchen. Das Vitality-Programm der südafrikanischen Versicherungsgesellschaft Discovery geht von dieser Prämisse aus. 

Durch personalisierte Interaktion, die sie motiviert und dazu ermutigt, ihr Wohlbefinden zu steuern und Entscheidungen zu treffen, fördert sie gesünderes Verhalten und bietet gleichzeitig eine nachhaltigere Versicherung.

Das 1992 gegründete Versicherungsunternehmen konnte durch die klinische Messung des Kundenverhaltens innovativ sein und erreicht damit eine dynamische Preisgestaltung des individuellen Risikos. Basierend auf dieser Wissenschaft der Ökonomie werden Kunden bei der Erreichung ihrer persönlichen Ziele durch einen dreistufigen Ansatz unterstützt: Ihre Gesundheit kennen, Ihre Gesundheit verbessern und Belohnungen genießen.

 

Lemonade

“Vergiss alles, was du über Versicherungen weißt”. So lautet der Slogan der amerikanischen Versicherungsgesellschaft Lemonade, die künstliche Intelligenz und Verhaltensökonomie in der täglichen Erfahrung ihrer Kunden voll und ganz fördert.

Sie bieten Versicherungen für Hausbesitzer und Mieter mit Robotern und automatisiertem Lernvorgang, die Makler und Bürokratie ersetzen und eine papierlose Abwicklung versprechen, und das alles sofort und zu fairen Preisen. 

CEO Daniel Schreiber sagt: "Nicht nur unser Geschäftsmodell, sondern der gesamte Produktfluss basiert auf der Verhaltensökonomie. Zum Beispiel bitten wir die Leute, am oberen Rand des Formulars zu unterschreiben, nicht am unteren; Verhaltensforschung zeigt, dass das Versprechen von Ehrlichkeit an erster Stelle zu genaueren Ergebnissen führt."


“Auf diese Weise erfinden wir die Versicherung neu, von einem notwendigen Übel zu einem sozialen Gut. "

Daniel Schreiber, CEO Lemonade


Fazit

Der reale Markt ist weniger effizient, als Studien, die sich auf die neoklassische Wirtschaft stützen, zeigen. Die Entdeckung irrationaler Verhaltensweisen im Verbraucherverhalten lässt vermuten, dass Faktoren wie Kultur, soziales Umfeld und Status, Bildung, Werte und Alltagssituationen die wirtschaftlichen Entscheidungen beeinflussen, die wir treffen.

Die Versicherten könnten viel mehr von der Psychologie und den Sozialwissenschaften profitieren und die Verhaltensökonomie als Instrument zur Neutralisierung des Konflikts zwischen ihren Interessen und denen ihrer Kunden einsetzen.

 

Dieser Beitrag ist auch auf Englisch verfügbar.


die-elektronische-signatur-fuer-versicherungsunternehmen-und-versicherungsmakler

Tags: Versicherungsgesellschaften

Neueste Beiträge